FS Arzneimittelindustrie e.V.

Dr. Holger Diener - Geschäftsführer
Daniela von Arnim - Assistentin

Grolmanstr. 44-45
10623 Berlin

d.arnim@fsa-pharma.de
Tel.: 030 88728-1700
Fax: 030 88728-1705

Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.

News

 

Forschende Pharma-Unternehmen setzen Transparenzkodex um

Die Mitglieder von vfa und FSA haben im Juni erstmals ihre Zahlungen an Ärzte, Fachkreisangehörige sowie medizinische Einrichtungen und Organisationen auf ihren Webseiten veröffentlicht. Damit kamen sie ihrer freiwilligen Verpflichtung zur Umsetzung des Transparenzkodex nach. Insgesamt beträgt die Gesamtsumme der Leistungen der 54 Unternehmen an Angehörige der Heilberufe für das Jahr 2015 ca. 575 Mio. Euro.

„(…) Die Mitgliedsunternehmen von vfa und FSA schaffen mit der Umsetzung des Kodex freiwillig weitreichende Transparenz der Leistungen. Auf Basis dieser Zahlen kann die Öffentlichkeit nachvollziehen, wie Ärzte und Pharma-Unternehmen zusammenarbeiten“, sagte Birgit Fischer, vfa-Hauptgeschäftsführerin.

„Für die Mitgliedsunternehmen von vfa und FSA ist Transparenz eine tragende Säule der Zusammenarbeit zwischen ihnen und Ärzten. Den Anfang haben wir durch die Veröffentlichung der Leistungen gemacht, die die Patientenorganisationen von Pharma-Unternehmen erhalten. Hier ist es nachhaltig gelungen, unbegründeten Spekulationen den Boden zu entziehen und so Verständnis und Vertrauen aufzubauen. Die Veröffentlichung der Leistungen an Ärzte ist daher nun ein weiterer konsequenter Schritt“, erklärt Dr. Holger Diener, FSA-Geschäftsführer.

Mehr

 

 

So verteilen sich die Leistungen der Pharma-Unternehmen an Angehörige der Heilberufe

54 Pharma-Unternehmen, die 75 Prozent des deutschen Marktes für verschreibungspflichtige Medikamente abdecken, veröffentlichten für 2015 ihre Leistungen an Ärztinnen und Ärzte, Fachkreisangehörige, medizinische Organisationen und Einrichtungen. Insgesamt zahlten die Unternehmen ca. 575 Millionen Euro, davon 119 Millionen Euro an Ärzte und andere Angehörige der Heilberufe für Vorträge und Fortbildungen, 90 Millionen Euro an medizinische Organisationen und Einrichtungen für das Sponsoring von Veranstaltungen, Spenden und Stiftungen und 366 Millionen Euro an Ärzte, andere Fachkreisangehörige, medizinische Organisationen und Einrichtungen für die Durchführung von klinischen Studien und Anwendungsbeobachtungen.

Hier finden Sie die Transparenzliste mit den Webseiten der Unternehmen, die veröffentlicht haben.

 

 

Wir haben ja nichts zu verbergen

Nach der Veröffentlichung der Zuwendungen von Pharma-Unternehmen an Ärzte, Apotheker und medizinische Einrichtungen hat die Deutsche Apotheker Zeitung mit vier Ärzten gesprochen, die im vergangenen Jahr Geld von Pharma-Unternehmen erhalten haben und sie gefragt, warum sie einer individuellen Veröffentlichung ihrer Daten zugestimmt haben. Alle sind sich einig: „Wir haben ja nichts zu verbergen“.

Mehr

 

 

FSA-Transparenzkodex

Umfassende Informationen zum FSA-Transparenzkodex finden Sie unter www.pharma-transparenz.de.

Neue Berichterstattung zu § 21 FSA-Kodex Fachkreise online
Transparenzkodex: Das zweite Jahr

Newsletter

Alle Newsletter-Ausgaben im Überblick.

Um den Newsletter zu abonnieren, registrieren Sie sich über unser Formular.

Kodexverstöße melden

Nutzen Sie unser Beanstandungsformular, um Kodexverstöße zu melden - auch anonym.