FS Arzneimittelindustrie e.V.

Dr. Holger Diener - Geschäftsführer
Daniela von Arnim - Assistentin

Grolmanstr. 44-45
10623 Berlin

d.arnim@fsa-pharma.de
Tel.: 030 88728-1700
Fax: 030 88728-1705

Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.

Ausgewähltes Medienecho zum Transparenzkodex

Zum Vergrößern Bild anklicken.

 

Die Kommunikation zur Veröffentlichung der Leistungen zur Zusammenarbeit zwischen Pharma-Unternehmen und Fachkreisangehörigen hat im Juni und Juli 2016 ein breites mediales Echo sowie eine über ganz Deutschland verbreitete gesellschaftliche Diskussion angestoßen.

Medienberichte

"Pharmafirmen zahlen Ärzten 575 Millionen Euro", Apotheke-adhoc, 20.06.2016

"Pharmaunternehmen zahlten 2015 rund 575 Millionen an Ärzte", Bild Online, 20.06.2016

"Pharmafirmen zahlten Ärzten und Kliniken 575 Millionen Euro", Deutsche Apotheker Zeitung Online, 20.06.2016

"Pharmaindustrie zahlte mehr als eine halbe Milliarde Euro an Ärzte", Handelsblatt Online, 20.06.2016

"Offengelegt: Pharmafirmen zahlen Millionen an Ärzte und Kliniken", Focus Online, 21.06.2016

"Nur jeder dritte Arzt sagt ja zur Transparenz", Medical Tribune Online, 30.06.2016

"Wir haben ja nichts zu verbergen", Deutsche Apotheker Zeitung Online, 01.07.2016

"Pharmaindustrie sponsert Bonner Ärzte", General Anzeiger Bonn Online, 15.07.2016

"Datenbank gibt Auskunft: das zahlen Pharmafirmen den Ärzten", Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 15.07.2016

"Geld interessiert mich nicht", Spiegel Online, 20.07.2016

"Warum Ärzte Geld von Pharma-Konzernen erhalten", Recklinghäuser Zeitung Online, 20.07.2016

"Bezahlt die Industrie meinen Arzt?", Süddeutsche Zeitung Online, 21.07.2016

 

 

Der FSA

Umfassende Informationen über die „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e. V.“ (FSA) finden Sie unter

www.fsa-pharma.de.

Aktuelle Nachrichten des FSA per  oder  erhalten
oder folgen Sie uns auf .

Transparenz-Newsletter Ausgabe 6

mehr

Resümee zur ersten Transparenz-Veröffentlichung

mehr

FSA-Stellungnahme zur Medienberichterstattung von Spiegel Online und Correctiv.org 

mehr

21.06.2017: Transparenzkodex: Das zweite Jahr

mehr

19.05.2017: Kooperation zwischen Pharmaindustrie und wissenschaftlicher Medizin ist unverzichtbar.

mehr

Pressekontakt

wbpr_ Kommunikation
Christiane Hannsmann
Telefon: 089/99 59 06-25
christiane.hannsmann@wbpr.de