FS Arzneimittelindustrie e.V.

Dr. Holger Diener - Geschäftsführer
Daniela von Arnim - Assistentin

Grolmanstr. 44-45
10623 Berlin

d.arnim@fsa-pharma.de
Tel.: 030 88728-1700
Fax: 030 88728-1705

Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.

< Vorheriger Artikel
17.11.2015

Transparenz-Newsletter der Freiwilligen Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e.V.

Meldungen über manipulierte Abgaswerte oder den Verdacht, bei der Vergabe der Fußball-WM 2006 sei es nicht mit rechten Dingen zugegangen, zeigen uns tagtäglich, wie wichtig Transparenz für alle Branchen, Kooperationen und Verhandlungen ist. Nur wer seine Handlungen für Andere nachvollziehbar macht, kann Spekulationen über mögliche unethische Verhaltensweisen vermeiden. Bereits seit 2004 gestalten der FSA und seine Mitglieder ihre Arbeit und Kooperationen nach diesem Prinzip und gehen mit der Veröffentlichung geldwerter Zuwendungen an Fachkreise und Einrichtungen im Gesundheitswesen sogar noch einen Schritt weiter. Dass Transparenz nicht nur für die Pharma-Industrie ein entscheidender Faktor ist, sondern in den verschiedensten Branchen immer wichtiger und vor allem gefordert wird, möchte ich Ihnen künftig mit diesem Newsletter zeigen. Neben aktuellen Nachrichten lesen Sie hier interessante Fakten und Stimmen sowie Interviews rund um das Thema Transparenz.

Den Newsletter zum Download finden Sie hier.

 

 

Der FSA

Umfassende Informationen über die „Freiwillige Selbstkontrolle für die Arzneimittelindustrie e. V.“ (FSA) finden Sie unter

www.fsa-pharma.de.

Aktuelle Nachrichten des FSA per  oder  erhalten.

Vfa-Pressemitteilung: Transparenzkodex zeigt Forschungsstärke mehr

FSA begrüßt die Verabschiedung des Anti-Korruptionsgesetzes

 mehr

Neuer FSA-Flyer zur Zusammen-arbeit mit medizinischen Fachkreisen

ansehen

FSA Transparenz-Newsletter Nr. 3

mehr

Der Transparenz-Newsletter zum Download - ein Special zur Veranstaltung in Tutzing.

mehr

20.06.2016:FSA - Forschende Pharma-Unternehmen setzen Transparenzkodex um

mehr

Pressekontakt

wbpr_ Kommunikation
Natalie Schneider
Telefon: 089/99 59 06-25
natalie.schneider@wbpr.de